Über uns

Seit 1885 führen die Missionsbenediktiner im oberpfälzischen Kloster Reichenbach einen Druckereibetrieb. 1887 siedelte die gesamte Klostergemeinschaft mit der Druckerei in den oberbayerischen Ort Emming-St. Ottilien um, dem Namensgeber von EOS Druck. EOS steht für  „Editions of St. Ottilien“; spielt aber auch auf die gleichnamige griechische Göttin des Morgenlichts an. In einem weiteren Sinn wird auf den christlichen Auftrag des Betriebes verwiesen.

Vor allem in den 1970er Jahren modernisierte und erweiterte das Kloster den Betrieb, durch den Umzug der Druckerei und des Verlages in ein zeitgemäßes Industriegebäude am heutigen Standort, außerdem wurde der bisherige Bleisatz auf Photosatz umgestellt.

Seit 1995 verfügt EOS Druck über eine modern ausgestattete Druckvorstufe, eine Reproabteilung für CTP-Belichtung und Druckmaschinen von MAN Roland, sowie einen breiten Maschinenpark in der eigenen Buchbinderei. Druckerzeugnisse für Kunden werden über die eigene Versandabteilung ausgeliefert, für weltweite Lieferungen arbeiten wir mit Logistikpartnern zusammen.

Seit 2013 ist eine eigene Online-Marketingabteilung im Hause EOS Druck und bietet interessierten Kunden neben Druckerzeugnissen auch die Erstellung und Bearbeitung von Webseiten und Sozial Network an.

2014 wurde der Name EOS Druck in EOS Print umgetauft.
 

DRUCKEN IM EINKLANG MIT DER NATUR
Wir achten auf die Umwelt

Wir sind Mitglied im Umweltpakt Bayern, einer Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft. Seit 1995 unterstützt der Umweltpakt Bayern das Engagement bayerischer Unternehmer für ihr umweltverträgliches Wirtschaften über die gesetzlichen Anforderungen hinaus. Der Umweltpakt Bayern steht für wirtschaftlichen Erfolg in Verbindung mit Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Der Umweltpakt ist gleichzeitig Impulsgeber für neue Wege, Methoden und Themenfelder, mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns. Unser Ziel ist es, die ökologischen, ökonomischen und sozialen Grundlagen der heutigen und der künftigen Generation in Bayern zu verbessern. In Zeiten, in denen Rohstoffressourcen knapp werden, sind zukunftswirksame Arbeits- und Produktionsformen gefragt.

Gemeinsam mit der unabhängigen Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) setzten wir im Jahre 2007 eine umweltschonende Energieversorgung um.

Ziel des so erfolgreichen Energiekonzeptes sind:
Schonung unwiederbringlicher Ressourcen,
Minderung der CO2-Emission,
Minderung der Ausgaben für Energie,
Unabhängigkeit von "Fremdenergie"
Die effizientere Nutzung der Energie durch Wärmedämmung der Immobilien.


NACHHALTIGE UND KLIMASCHONENDE HERSTELLUNG

Durch die energiekonzeptionelle Umwandlung unseres gesamten Klostergeländes, einschließlich der Druckerei, konnten wir den CO2-Ausstoß des Klosters um beachtliche 90 Prozent reduzieren. Dadurch sind wir in der Lage, mit eigener Energie aus nachwachsenden Rohstoffen, sowie einer innovativen Hackschnitzelheizung unsere Produktion erfolgreich und zukunftsorientiert zu realisieren.

Die Nachfrage nach umweltfreundlichen Printprodukten - vor allem zur Unternehmens- und Markenkommunikation - ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Dementsprechend wird die Produktion von Recycling und Energieeffizienz bestimmt.

Umfassendes Ziel ist ein „klimaneutrales Drucken“; mögliche Lösungen hierzu wurden in Deutschland bereits entwickelt.